Sprungziele
Seiteninhalt

Postkartensammlung mit aktuellen Gießen-Motiven

Martin Klenner

Martin Klenner breitet eine Sammlung von Postkarten auf dem großen Stadtlabor-Tisch aus. Sie zeigen aktuelle Motive aus Gießen, die er selbst aus der Stadt, in der er studiert, an Verwandte geschickt hat. Herr Klenner berichtet, wie wenig es ihm als Studierendem zu Beginn in Gießen gefallen hat. Dieser Eindruck hielt jedoch nicht lange an. Inzwischen hat er viele reizvolle Aspekte der Stadt entdeckt und ist ein ausgenommener Fan Gießens. Die Begeisterung für Stadt und Kreis versendet er postalisch in die Welt. In seiner Freizeit hat er sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Orte in der Stadt und ihrer Umgebung unter die Lupe zu nehmen – den Radius dafür setzt das Semesterticket der JLU. Für ein zukünftiges Museum regt er an, darüber nachzudenken, was (abgesehen von Postkarten) aus Gießen seinen Weg in die Welt fand. Welche Dinge und Menschen stammen von hier? Selbst benennt er beispielhaft die Gail-Fliesen, Liebigs Fleischextrakt, die Popgruppe Juli oder den Politiker Volker Bouffier. Zudem wünscht er sich eine Ausstellung mit Postkartenmotiven aus Gießen, die die Stadt im Wandel der Zeit zeigen. Zudem präsentiert er die museumspädagogische Idee, dass Besucher*innen die Möglichkeit gegeben werden sollte, eigenhändig Postkarten mit Motiven der Stadt Gießen zu gestalten.

Seite zurück Nach oben