Sprungziele
Seiteninhalt

Modell der Gießener Stadtkirche im kriegszerstörten Zustand

Swen Richert

Da das Objekt, das Herr Richert für eine zukünftige stadtgeschichtliche Sammlung vorschlägt, zu groß ist, um es zu einem der anberaumten Fototermine zu transportieren, findet kurzerhand ein Hausbesuch statt. Swen Richert, passionierter Modellbauer, hat die raumgreifende Rekonstruktion (1:35) der zerstörten Gießener Stadtkirche anlässlich des Fototermins extra aus seinem Arbeitszimmer ins Freie getragen. Die eindrucksvolle Rekonstruktion der Ruine wurde von ihm in akribischer Kleinstarbeit in einem Zeitraum von etwa 5 Jahren, freilich mit Unterbrechungen, hergestellt. Mit einem Diorama zur Stadtgeschichte wollte er sich einer besonderen Herausforderung stellen und wählte die Stadtkirche im kriegszerstörten Zustand. Intensive Recherchen im Stadtarchiv, dem Denkmalamt, in Kirchengemeinden und antiquarischen Büchern gingen dem Bau voraus. Herr Richert notiert zu seinem aufwändigen Werk: „Mich würde brennend interessieren, wie nah das Modell an der Wirklichkeit ist… Es wäre natürlich schön, dieses Modell meiner Stadt überlassen zu dürfen, damit es zur Erinnerung, Mahnung und gegen das Vergessen seine ‚Arbeit‘ aufnehmen kann.“

Seite zurück Nach oben