Sprungziele
Seiteninhalt

Pokal

Rolf Beck (Regatta-Verein Gießen e. V.)

Stellvertretend für den Gießener Regatta-Verein schlägt Rolf Beck einen Pokal für „Mein Museumsgegenstand“ vor. Dieses weniger wertvolle, aber von der Größe noch handhabbare Stück steht für die vielen historischen Preise des Vereins. Der Überbringer notiert dazu: „Hiermit möchte ich anregen, die Wanderpreise zur Gießener Pfingst-Regatta in ein neues Museumskonzept einzubeziehen. Diese sind teilweise aus dem neunzehnten Jahrhundert (z.B. Preis der Stadt Gießen, gestiftet 1892, Lahn-Pokal, gestiftet 1893 vom Deutschen Ruderverband, Großherzogs-Preis, gestiftet 1892 von seiner Königlichen Hoheit Großherzog Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein usw.). Die Gießener Regatta-Pokale dokumentieren nicht nur die früh erfolgreiche Geschichte des Gießener Sports, sondern sind ebenso kunsthistorisch von Bedeutung (z.B. Hassia-Preis, Jugendstil, gestiftet 1911). Das Rudern in Gießen dokumentiert die frühe Zuwendung der hiesigen Bürger zum modernen Sport internationaler Prägung (…). Im derzeitigen Museumskonzept findet bedauerlicherweise der Sport in Gießen keine Berücksichtigung.“

Seite zurück Nach oben