Sprungziele
Seiteninhalt

Fotografie einer museumspädagogischen
Aktion

Jonathan Fink

Der Fünftklässler Jonathan Fink überrascht mit einer museumspädagogischen Idee. Er berichtet von dem  Projekt ScienceScout, das an seiner Schule, dem Landgraf-Ludwigs-Gymnasium, durchgeführt wird und in dem Schüler*innen selbstständig an einem Thema ihrer Wahl arbeiten können. Jonathan hat beschlossen, sich in diesem Rahmen mit dem Oberhessischen Museum zu befassen. Während er mit seinen Eltern regelmäßig dort ist, hat ihn die Frage bewegt, warum in diesem Museum eher wenig Publikum anzutreffen ist. Mitgebracht hat Jonathan eine Fotografie. Auf dieser ist er gemeinsam mit anderen Schülern vor dem Bild des Malers „Vornehme Leut“ von Hermann Angermeyer (1876-1955) zu sehen, das sich im OHM befindet. Alle Schüler*innen sind verkleidet und versuchen so, in das Bildmotiv einzutauchen. Für das Museum schlägt er vor, dies zu einer dauerhaften Einrichtung zu machen und „eine Truhe mit alten Klamotten“ vor das besagte Gemälde zu stellen, damit „sich Personen vor dem Bild verkleiden können“. Von dieser Idee verspricht er sich mehr lebendige Auseinandersetzung mit Kunst. Der Titel seiner ScienceScout-Arbeit könnte für die Stadt-Labor-Zusammenhänge nicht treffender sein: „Kunst vor der Haustür - Das Oberhessische Museum im Alten Schloss Gießen“ Wie gut kennen Gießener Bürger ihr Museum? Eine Umfrage und Ideen zur Neugestaltung der Ausstellung.

Seite zurück Nach oben