Sprungziele
Seiteninhalt

Brett mit Nägeln des Abgerissenen Wallenfels'schen Hauses

Hans Reinard

Hans Reinard präsentiert ein Brett mit aufgereihten Nägeln. Nicht nur die Größe und Form dieser historischen Metallstifte ist beeindruckend – auch ihre Geschichte birgt eine echte Überraschung. Denn sie stammen aus den Eichenbalken des ursprünglichen Wallenfels’schen Hauses. Wieder aufgebaut ist es heute – neben dem Alten Schloss und dem Leib’schen Haus – Sitz des oberhessischen Museums. Als das Wallenfels‘sche abgerissen wurde, ging man recht unbekümmert mit den übrig gebliebenen Materialien um. Ein Glücksgriff für Familie Reinard, die gerade in Lützellinden damit befasst war, ein Fachwerkhaus denkmalgerecht zu renovieren. Die funktionslos gewordenen massiven Balken waren in besten Zustand und wurden — nach dem Ziehen der Nägel — zur Instandsetzung des Hauses benutzt. Das Nagelbrett trägt Zeugnis von dieser erstaunlichen Begebenheit.

Seite zurück Nach oben