Sprungziele
Seiteninhalt

Schlusslicht der Biebertalbahn

Ernst Petri

Ernst Petri schlägt einen Gegenstand vor, der zum einen nostalgische Erinnerungen weckt, zum anderen sehr konkret auf die Veränderungen des Verkehrs- und Transportwesens im Gießener Land verweist. Die imposante Schlussleuchte stammt von der ehemaligen Biebertalbahn, im Volksmund liebevoll »Bieberlies«  genannt, die bis 1963 auf der Strecke Gießen–Heuchelheim–Abendstern–Rodheim–Bieber verkehrte.  Die schmalspurige Kleinbahn diente hier sowohl dem Erztransport als auch dem Personenverkehr. Herr Petri berichtet dazu: „Als Kinder sind wir mit der Biebertalbahn bis Bieber gefahren und dann auf den Dünsberg, bzw. bis Königsberg gewandert.“ Diese Freizeiterinnerung teilt er sicherlich mit vielen Bewohner*innen aus Stadt und Umland. Über Jahre dekorierte das schmucke Schlusslicht der Bieberlies den heimischen Partykeller – nun könnte es zu einem Objekt werden, das sich mit den Umbrüchen der hiesigen Industrie, mit den Entwicklungen moderner Mobilität oder sich verändernden Freizeitverhaltens verbinden ließe.

 

Seite zurück Nach oben