Sprungziele
Seiteninhalt

Kleingeldersatzmarke, Wert »10« von 1918

Kay-H. Hörster

Einen winzigen Gegenstand, der das Ende des 1. Weltkriegs dokumentiert, stellt Kay-H. Hörster vor: Eine sogenannte Kleingeldersatzmarke mit dem Wert „10“. Dieses Notgeld wurde von der Stadt Gießen, wie von vielen anderen Kommunen in der Kriegs- und Nachkriegszeit, ausgegeben. Die Ersatzmarke zeigt die wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen der Zeit. Sie setzt die Stadt in Bezug zum historischen Ereignis des 1. Weltkriegs sowie seiner katastrophalen Folgen, so Herr Hörster. Die Ersatzmarke hat der Vorschlagende durch Zufall auf einem Gießener Flohmarkt entdeckt und erstanden.

Seite zurück Nach oben