Sprungziele
Seiteninhalt

Keramik-Griffe für Toiletten-Spülkastensystem (Georg Appel / H. Schaffstaedt)

Dr. Werner Schmidt

Auch für Herrn Werner Schmidt übernimmt Dr. Ludwig Brake in seiner Funktion als Stadtarchivar die Vorstellung der vorgeschlagenen Museumsexponate. Dr. Schmidt hat Alltagsgegenstände ausgewählt, die für die vergangene Gewerbe- und Industriegeschichte der Stadt Gießen stehen: Zwei Griffe aus Keramik für ein Toiletten-Spülkastensystem. Der Spenglerei- und Installationsbetrieb von Georg Appel und die Metallwarenfabrik und Gießerei H. Schaffstaedt waren beide in Gießen ansässig. In einem zukünftigen Ausstellungskontext könnten die keramischen Knäufe für die Darstellung zur hiesigen Industriegeschichte eine Rolle spielen. Zudem könnten sie als Objekte fungieren, die für die Errungenschaften der Hygienebewegung stehen. Diese zeigten sich u.a. im Aufkommen von öffentlichen Bädern, der Einrichtung einer Abwasserentsorgung oder in der Verbreitung von Wasserklosetts im privaten Wohnbereich.

Seite zurück Nach oben