Sprungziele
Seiteninhalt

UNO-Kartenspiel

Sinem Özkan (An.ge.kommen)

Der Verein An.ge.kommen versucht Menschen mit oder ohne Migrationshintergrund, die neu in Gießen sind, einander wie auch der Stadt näher zu bringen. Damit das gemeinsame Kennlernen untereinander besser gelingen kann, bietet  An.ge.kommen mittlerweile unterschiedliche Freizeitangebote an.

Der Objektvorschlag des Vereins verweist auf die ersten Tage der Arbeit und die Bemühungen, Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen zu bringen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter hatten für das erste Treffen Kuchen gebacken, Tee gekocht und eine gemütliche Atmosphäre erzeugt. Als man dann beisammen war, wurde allen bewusst, dass es recht schwierig ist, ins Gespräch zu kommen, wenn man keine gemeinsamen sprachlichen Wurzeln hat. Das Kartenspiel UNO war dann die Lösung: das einfache Gesellschaftsspiel ermöglichte den Einstieg in eine unkomplizierte Kommunikation mit Händen und Füßen und nahm die Anspannung von allen Beteiligten. Noch heute wird dieses Spiel von der Gruppe eingesetzt, wenn es darum geht, das Eis zu brechen.

 

Seite zurück Nach oben