Sprungziele
Seiteninhalt

Grafik des Künstlers Matias Völksch

Andrea Lührig und Mirko Westermayer (Galerie 23)

Der Künstler Matias Völksch ist im Jahr 2014 verstorben. Er war ca. 10 Jahre im Atelier 23 tätig. Hier können Künstler mit Handicap aus unterschiedlichen Einrichtungen der Lebenshilfe Gießen arbeiten und ihre Werke in der Galerie ausstellen. Das mitgebrachte Bild ist ein Spätwerk aus dem Oeuvre des Künstlers, der vorwiegend grafisch gearbeitet hat. In seinen Arbeiten hat der Autist seine Tage dokumentiert, mit all den Dingen, die er erlebt hat, die ihn bewegt haben, die er mochte oder nicht leiden konnte. So lässt sich auf diesem Werk beispielsweise eine Tages- und Datumsanzeige ausmachen. Oftmals lassen sich auch Worte auf seinen Bildern entziffern, die einen Teil seiner Gedanken zum jeweiligen Tag zum Ausdruck bringen. Mit diesem Objektvorschlag machen die Verantwortlichen der Galerie 23 deutlich, dass auch Werke von Künstler*innen mit Handicap Teil eines zukünftigen Museums sein sollten.

Seite zurück Nach oben