Sprungziele
Seiteninhalt

Peter Eschke: Bauplan eines Lahnschiffs

Herr Eschke bringt zum Termin des Stadt[Labors] das Thema der Lahnschifffahrt in Gießen mit, das ihn seit einiger Zeit leidenschaftlich bewegt und zu Nachforschungen angeregt hat. Gießen sei im 19. Jahrhundert für eine gewisse Zeit eine Hafenstadt gewesen: „Der Lahnhafen war im Grunde in der Wieseck. Es gab auch einen Sicherheitshafen etwa für Hochwasser oder Eisgang im Mühlgraben“, so führt Peter Eschke aus. Auch wenn aus den Plänen, Gießen langfristig zu einer Hafenstadt zu machen aus unterschiedlichen Gründen nichts wurde – den Bauplan eines Schiffes zur Erprobung der kommerziellen Lahnfahrt schlägt Herr Eschke stellvertretend für dieses fast vergessene stadtgeschichtliche Thema vor. „Heute weiß fasst niemand mehr etwas darüber“, so Eschke, dabei sei das Thema eine spannende Facette der Verkehrsgeschichte der Lahnstadt Gießen.

Seite zurück Nach oben