Sprungziele
Seiteninhalt

Ursula Benoit: "promotional items"

Ursula Benoit folgt dem Aufruf nach Relikten aus der US-Ära in Gießen und macht sich in ihrem privaten Beständen auf die Suche. Zum Termin bringt sie einige Gegenstände mit und lässt sich mit einer Spätburgunderflasche sowie einem Weinglas fotografieren. Beide Dinge hat sie in der Vergangenheit als ehemalige zivile Angestellte im US-Depot als Dankeschön geschenkt bekommen. Das Glas stammt aus dem Jahr 1986 (beschriftet mit „Directorate of Logistics, Christmas 1986“); bei der Weinflasche von 2001 handelt es sich um ein Präsent des 284th Base Support Battalion für „excellence in action“. Frau Benoit berichtet sehr  positiv von Ihrer Zeit „beim Amerikaner“ und hebt hervor, wie fair und fördernd sie vom amerikanischen Arbeitgeber behandelt wurde. Wein und Glas seien typische „promotional items“, die gerne und häufig verschenkt wurden. Diese Gegenstände stünden symbolisch für ihre  Dienstzeit  und hätten mit der amerikanischen Historie in Gießen zu tun.

Seite zurück Nach oben