Sprungziele
Seiteninhalt

Gießener Objekte, verborgene Geschichten


„Gießener Objekte, verborgene Geschichten“ fragt gezielt nach Erinnerungen zu Exponaten, die sich aktuell in der Ausstellung des Oberhessischen Museums befinden, zu denen bislang aber wenig an weiterführenden Informationen vorliegt.

Außerdem forschen wir nach Hinweisen, Hintergründen und Erzählungen zu einzelnen Gegenständen, die im Rahmen des Projekts „Mein Museumsgegenstand“ als museumswürdige Dinge vorgeschlagen wurden.

Insgesamt stehen hier bewusst Objekte im Zentrum, die aus dem Alltagsleben vergangener Zeiten in Gießen stammen. Möglicherweise gibt es zu diesen ausgewählten  Gegenständen noch einige individuelle Erinnerungen, die stumme Dinge in spannende Erzählgegenstände verwandeln können?

Beginnen möchten wir mit einer Kaffeedose der Firma Trisu. Sie ist ein zeittypisch gestaltetes Objekt, zu dem jedoch kaum etwas bekannt ist. Doch wahrscheinlich gibt es noch etwas herauszufinden über die Firma, die Tribus und Sundheim hieß und mit dem Slogan warb: „Einmal erprobt, immer gelobt“.

Hinter Tribus verbirgt sich ein ehemaliger Gießener Lebensmittelgroßhandel. Doch wer weiß mehr darüber? Wir freuen uns über Erinnerungen, Hinweise oder Fotografien, die mit diesem Kaffebehältnis zusammenhängen.

 

Seite zurück Nach oben